Zum Hauptinhalt springen

Winterbetrieb wird provisorisch weitergeführt

Was nach der Schliessung des Berghotels Sparenmoos zu befürchten war, trifft nicht ein: Der Winterbetrieb wird weitergeführt.

Herrliche Aussicht beim Langlaufen auf dem Sparenmoos – vor allem aber: Der Betrieb kann diesen Winter aufrechterhalten werden.
Herrliche Aussicht beim Langlaufen auf dem Sparenmoos – vor allem aber: Der Betrieb kann diesen Winter aufrechterhalten werden.
zvg

«Es freut mich, mitteilen zu können, dass der Winterbetrieb der Aussenaktivitäten auf dem Sparenmoos provisorisch weitergeführt wird.» Mit dieser Meldung überraschte gestern Patrick Bauer, der Geschäftsführer von Zweisimmen Tourismus. Am 29. Oktober wurde noch vermeldet, dass das Zweisimmer Berghotel Sparenmoos verkauft werden soll – für 1,5 Millionen Franken. Sparenmoos-Besitzer Martin Schwab hatte bis vor wenigen Tagen keinen Käufer gefunden und das Hotel geschlossen. Das verhiess für Zweisimmen nichts Gutes: Die Sparenmoos-Besitzer hatten zuletzt nicht nur das Hotel betrieben, sondern waren auch verantwortlich für die Langlauf-Loipe, die Schlittelpiste und die Winterwanderwege.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.