Zum Hauptinhalt springen

Wer nicht raucht, gewinnt (vielleicht)

Am 31. Mai ist «Welttag ohne Tabak». An der GIB Thun werden 700 Schüler zu Selbsttests animiert und erhalten Inputs zum Umgang mit der Zigarette.

Schüler an der GIB Thun werden am 31. Mai im Rahmen des «Welttag ohne Tabak» zum Umgang mit der Zigarette informiert.
Schüler an der GIB Thun werden am 31. Mai im Rahmen des «Welttag ohne Tabak» zum Umgang mit der Zigarette informiert.
Colourbox

Jedes Jahr sterben in der Schweiz laut der Stiftung Berner Gesundheit mehr als 9000 Personen an den Folgen des Rauchens. Das Ziel des Nationalen Rauchstopp-Programms ist, mehr Raucherinnen und Raucher dazu zu bewegen, den Tabakkonsum aufzugeben. «Dies ist die effizienteste Massnahme, um die durch das Rauchen verursachte Sterblichkeit zu senken», schreibt die Stiftung in einer Medienmitteilung.

Am Welttag ohne Tabak betreiben die Berner Gesundheit und die Lungenliga Bern, Regionalstelle Berner Oberland, im Foyer der GIB Thun eine Infoecke zum Thema Tabak und Rauchstopp. Vier Fachleute beraten und informieren die Lehrlinge. Dabei stehen diverse Aktivitäten im Angebot: CO2-Messung, ein Blaslabyrinth, zwei PC-Stationen mit Programmen, Kennenlernen von Finito, dem Rauchstopp-Programm der Berner Gesundheit und mehr. Alle Raucherinnen und Raucher, die vom 4.Juni bis 4.Juli 2011 eine Rauchpause einhalten, können zudem am Rauchstopp-Wettbewerb teilnehmen. Der Verzicht könnte sich lohnen: Als Preise ausgeschrieben sind laut der Mitteilung einmal 5000 und zehnmal 500 Franken.

Welttag ohne Tabak in Thun: Dienstag, 31.März, 9.30 bis 14 Uhr in der GIB an der Mönchstrasse 30 in Thun. Kontaktperson: Heinz Lengacher, Fachmitarbeiter Beratung und Therapie, 033 225 44 00, heinz.lengacher@beges.ch

(TT)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch