Zum Hauptinhalt springen

Wenn die Sprache einfach wegbleibt

Am Mittwoch ist nationaler Tag der Logopädie. In diesem Jahr ist er dem Thema Aphasie (Sprachverlust) gewidmet, weil Aphasie Suisse das 30-Jahr-Jubiläum feiert. Die Logopädie gehört wie die Physio- und die Ergotherapie zu den medizinisch-therapeutischen Fachdisziplinen.

Roland Finsterwalder in seiner Praxis mit einer seiner Patientinnen. «Wir sollten uns bewusst sein, dass Sprachverlust jeden von uns treffen kann, und deshalb alles daran setzen, Betroffene wieder in die Gesellschaft zu integrieren.»
Roland Finsterwalder in seiner Praxis mit einer seiner Patientinnen. «Wir sollten uns bewusst sein, dass Sprachverlust jeden von uns treffen kann, und deshalb alles daran setzen, Betroffene wieder in die Gesellschaft zu integrieren.»
zvg

Logopädinnen und Logopäden arbeiten unter anderem in Spitälern, Rehas, Altersheimen und heilpädagogischen Schulen. Sie unterstützen aber auch Sänger, Schauspieler und Kinder. Einer dieser Logopäden ist Roland Finsterwalder, der im Spital Thun auf verschiedenen Stationen die Patienten betreut. Seine Praxis im Haus F ist ins Spital integriert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.