Zum Hauptinhalt springen

«Wacker Thun ist eine Top-of-Europe-Mannschaft»

Mit einer überzeugenden Leistung gewannen die Thuner Handballer den ersten Schweizer-Meister-Titel. Unterstützt wurden sie von den Fans, Lob gabs vom Gemeinderat, und bald folgt eine Einladung aufs Jungfraujoch.

Thuns Spieler feiern den Meistertitel.
Thuns Spieler feiern den Meistertitel.
Keystone
Thuns Reto Friedli (links) und Jonas Daehler feiern den Meistertitel.
Thuns Reto Friedli (links) und Jonas Daehler feiern den Meistertitel.
Keystone
Schaffhausen führte in den Playoffs bereits mit 2:0. Nun bleibt nur die Vize-Meisterschaft.
Schaffhausen führte in den Playoffs bereits mit 2:0. Nun bleibt nur die Vize-Meisterschaft.
Keystone
1 / 4

«Mir sy Thuner, mir sy di Beste!» Mit diesen Parolen begrüssten die Fans Wacker Thun am Samstag vor dem alles entscheidenden Finalspiel. Die Lachenhalle platzte mit 2000 Zuschauern aus allen Nähten, die Tribüne war ein Meer aus grünen Shirts und Plakaten. Als sich die Mannschaften aufstellten, fiel auf: Die Gegner, die Kadetten Schaffhausen, überragten die Thuner deutlich – aber nur auf die Körpergrösse bezogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.