Zum Hauptinhalt springen

Vorzügliche Zweikämpfer aus England

Stoke City, der Gegner des FC Thun im Hinspiel der Europa-League-Qualifikaton, lebe von der Kraft, sagt Thuns Assistenzcoach Adrian Kunz nach seinem Besuch in England.

Von der Kraft leben: Im Bild misst sich Glenn Whelan mit Mario Balotelli von Manchester United.
Von der Kraft leben: Im Bild misst sich Glenn Whelan mit Mario Balotelli von Manchester United.
Keystone

Der neue Chelsea-Trainer André Villas-Boas war am Sonntag ziemlich unzufrieden: «Der Gegner hat gestossen und geschubst. Das war nicht normal», sagte er nach dem 0:0 im Auswärtsspiel bei Stoke City, dem Thuner Gegner in den Playoffs zur Europa-League-Qualifikation (morgen 19.30 Uhr, Arena Thun). «Es war unmöglich, unser Spiel aufzuziehen», sagte Villas-Boas. Stoke-City-Trainer Tony Pulis hingegen freute sich: «Das war eine tolle Leistung», sagte er und zeigte sich vor allem mit der Leistung des neu verpflichteten Verteidigers Jonathan Woodgate zufrieden. Woodgate ist – wie der andere Abwehrzugang Matthew Upson – schon im englischen Nationalteam zum Einsatz gekommen. Pulis’ Team steht nicht im Ruf, aus einer Ansammlung von Filigrantechnikern zu bestehen. Bekannteste Spieler sind neben Woodgate und Upson mit Robert Huth und Ryan Shawcross weitere Abwehrspieler. «Es ist eine muskulöse Equipe, die sehr diszipliniert auftritt», sagt Adrian Kunz über die Engländer, die sich in der letzten Qualifikationsrunde mit zwei 1:0-Siegen gegen Hajduk Split durchsetzten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.