Zum Hauptinhalt springen

«Viktor Röthlins Zusage hatte Sogwirkung»

Viktor Röthlins angekündigter Start beim Jungfrau-Marathon löste ein grosses Echo aus – bei den Medien sowie bei den Läuferinnen und Läufern. Der Zuschaueraufmarsch wird gross sein. Ein Gespräch mit OK-Präsident Christoph Seiler.

Ueli Flück
Christoph Seiler, OK-Präsident des Jungfrau-Marathons, steht am Höheweg, wo die Läufer Richtung Kleine Scheigegg starten werden.
Christoph Seiler, OK-Präsident des Jungfrau-Marathons, steht am Höheweg, wo die Läufer Richtung Kleine Scheigegg starten werden.
Ueli Flück

Christoph Seiler, stimmt es, dass Sie schon einmal ein Marathonziel vor Viktor Röthlin erreicht haben?Christoph Seiler: Ja, das stimmt. (schmunzelt) Das war 2001 in Berlin. Ich wechselte bei Kilometer 29 von der Laufstrecke in die U-Bahn und konnte Viktor am Ziel zu seinem neuen Schweizer Rekord gratulieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen