Zum Hauptinhalt springen

Unesco-Kulturbotschafter Jordi Savall eröffnet das Festival

Zum 25-jährigen Bestehen wartet das renommierte Thuner Klassikfestival im Zeichen Bachs mit illustren Namen und einem neuen interdisziplinären Projekt auf. Eröffnung der Bachwochen ist am 12. August in der Stadtkirche.

Jordi Savall spielt auch heuer wieder in Thun.
Jordi Savall spielt auch heuer wieder in Thun.
Patric Spahni

Vier Jahre nach seinem Auftritt an den Thuner Bachwochen ist er auch in diesem Jahr zum 25-jährigen Bestehen des Bach-Festivals am 12.August in Thun zu Gast. Die Rede ist von keinem Geringeren als dem spanischen Gambenspieler Jordi Savall. Der Kulturbotschafter der Unesco und «artist for the peace» hebe immer wieder den Aspekt der Musik als universeller Sprache der Völkerverständigung hervor, steht im Programmheft der diesjährigen Bachwochen Thun. Doch Savall und sein jüngstes Ensemble Le Concert des Nations – bestehend aus sieben anerkannten Spezialisten, die auf Originalinstrumenten spielen – sind mit der Interpretation des «Musikalischen Opfers» von Johann Sebastian Bach nicht die einzige illustre Besetzung des Festivals.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.