Zum Hauptinhalt springen

Tore auf und Weg frei für das Gewerbe

Der Flugplatz von Interlaken steht vor einem historischen Start: Der Bau einer Zufahrtsstrasse ist Auftakt zu einer neuen Erschliessung bestehender und künftiger Gewerbezonen mit mehreren Hundert Arbeitsplätzen.

Der Perimeter der Überbauungsordnung und die beiden Umfahrungsprojekte.
Der Perimeter der Überbauungsordnung und die beiden Umfahrungsprojekte.

Am 6.Mai 2013 beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte des Flugplatzes Interlaken. Zumindest dann, wenn die Mätzener& Wyss AG ihren Terminplan einhalten kann. Denn an diesem Tag soll die sogenannte Basis- und Detailerschliessung des Flugplatzes starten, die das Unterseener Ingenieurbüro geplant und kürzlich ausgeschrieben hat. Auftraggeber sind die Gemeinden Wilderswil und Matten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.