Zum Hauptinhalt springen

Stesa-Gebäude versteigert

Das Bauunternehmen Helmle AG hat die früheren Liegenschaften der Stesa AG in Thun für 2,17 Millionen Franken ersteigert. Die jetzigen Mieter dürfen bleiben.

An der Versteigerung am Freitag in Interlaken versuchten die Interessenten, für dieses Gebäude in Thun den Zuschlag zu erhalten.
An der Versteigerung am Freitag in Interlaken versuchten die Interessenten, für dieses Gebäude in Thun den Zuschlag zu erhalten.
Patric Spahni

Die Liegenschaften des Pneuhauses Stesa AG an der Militärstrasse wurden gestern für 2,17 Millionen Franken durch das Bauunternehmen Helmle AG aus Thun ersteigert. Versteigert wurden zwei Fabrikgebäude an der Militärstrasse 2A, ein Lagerhaus an der Florastrasse 4C sowie rund 1000 Quadratmeter Aussenfläche. Die Stesa AG geriet in den letzten Jahren in Schwierigkeiten, im Oktober 2012 wurde der Konkurs eröffnet. Die konkursrechtliche Spezialliquidation fand im Konkursamt Oberland im Schloss Interlaken statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.