Zum Hauptinhalt springen

Speed-Flyer tödlich verunglückt

Ein 26-jähriger Mann aus dem Wallis ist am Donnerstag gegen Abend bei Mürren beim Speed-Flying tödlich verunglückt. Er touchierte bei seinem achten Flug an diesem Tag einen Baum und prallte in die Mürrenfluh.

Ein Arzt konnte später beim Verunfallten nur noch den Tod feststellen. Wegen Nebels und der Dämmerung war es erst am Freitag möglich, den Verunfallten zu bergen, wie das Untersuchungsrichteramt Berner Oberland und die Kantonspolizei Bern am Freitag mitteilten.

Speed Flying ist laut einschlägigen Internetseiten eine Form des Gleitschirmfliegens, bei der Gleitschirme mit sehr kleiner Fläche verwendet werden. Dadurch steigt die Geschwindigkeit.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch