Zum Hauptinhalt springen

Sie will alleine nach Nepal radeln

Freunde sagen, sie sei mutig – oder sie spinne: Am Sonntag bricht Maria-Theresia Zwyssig (26) zu einem speziellen Abenteuer auf. Alleine will sie entlang der Seidenstrasse bis nach Nepal radeln.

«In die Pedale, fertig, los! 3.3.2013»

So steht es auf der Internetseite www.seithes13.ch. Diese wurde von Maria-Theresia Zwyssig gestaltet. Und wird auch von ihr mit Inhalten gefüttert. Es handelt sich um eine Art elektronisches Reisetagebuch. Denn die junge Spiezerin hat Grosses vor: Sie will zünftig in die Pedale treten. Fast unendlich viele Umdrehungen sollen es werden, um ans Ziel zu gelangen. Der Weg führt über 12000 Kilometer – strapaziöse, holprige, asphaltierte, staubige, lang- und kurzweilige, stotzige, steil abfallende, öde und spannende. Die 26-jährige medizinische Praxisassistentin will mit ihrem Fahrrad vom Berner Oberland durch 17 Länder bis nach Nepal gelangen. «Ein Teil der Strecke wird über die Seidenstrasse führen», erklärt die Abenteurerin, die eigentlich gar keine sein will. «Ich werde nicht fahrlässig Risiken eingehen, nur um es durchzuziehen. Ich mache das für mich und muss niemandem etwas beweisen.» Klar habe sie Respekt. Angst hingegen wäre ein schlechter Begleiter, findet sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.