Zum Hauptinhalt springen

Sie war ein Skistar der frühen Jahre

Sie holte sich 1958 in Bad Gastein die WM-Goldmedaille in der alpinen Kombination. Nun ist die erfolgreiche Adelbodnerin Frieda Brunner-Dänzer nach kurzer Krankheit verstorben.

Die Tage nach dem grössten Erfolg: Mit einem Blumenmeer wird die frischgebackene Weltmeisterin Frieda Dänzer im Hotel Adler in Adelboden im Februar 1958 begeistert empfangen.
Die Tage nach dem grössten Erfolg: Mit einem Blumenmeer wird die frischgebackene Weltmeisterin Frieda Dänzer im Hotel Adler in Adelboden im Februar 1958 begeistert empfangen.
zvg/Photo Klopfenstein Adelboden
Frieda Brunner-Dänzer, aufgenommen 2008.
Frieda Brunner-Dänzer, aufgenommen 2008.
Corina Kobi
1 / 2

Nach Ida Bieri-Schöpfer, Karl Molitor und Edmund Bruggmann verlor Swiss-Ski innert Monaten eine weitere Rennläufer-Persönlichkeit. Frieda Brunner-Dänzer, geboren am 16. November 1930 in Adelboden, verstarb am 21.Januar nach kurzer Krankheit. Sie war eine der erfolgreichsten Läuferinnen im alpinen Skirennsport, gewann sie doch insgesamt fünf WM- und Olympiamedaillen für sich und die Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.