Zum Hauptinhalt springen

Scherzligen, eine Insel der Besinnung

«Gönn dir eine Stunde Scherzligen»: Unter diesem Motto steht das Jubiläumsjahr der Thuner Scherzligkirche. Denn das Juwel feiert heuer seinen 1250.Geburtstag. Ein Jahr lang wird auf spezielle Art gefeiert.

Die Thuner Scherzligkirche gilt seit Jahrhunderten als Kraftort. Heuer wird sie 1250 Jahre alt.Leserbild
Die Thuner Scherzligkirche gilt seit Jahrhunderten als Kraftort. Heuer wird sie 1250 Jahre alt.Leserbild
Karl Peternell

Sie ist eine der über 1000-jährigen Thunersee-Kirchen, und sie gilt seit je als Kraftort: Die Rede ist von der «Kirche Unserer Lieben Frau zu Scherzligen». Dieses Jahr feiert das Juwel, das der Maria geweiht ist, seinen 1250.Geburtstag. Für die Kirchgemeinde Thun-Strättligen, den Scherzlig-Pfarrer Markus Nägeli und sein Team ist das Grund genug, einen ganzen Jahresreigen an Jubiläumsveranstaltungen zu organisieren. «Aber um ‹Eventitis› geht es uns nicht – ganz im Gegenteil», stellt Nägeli klar. Stattdessen soll Scherzligen wieder verstärkt als das wahrgenommen werden, was es jahrhundertelang war: «Ein Ort der Besinnung, der Einkehr. Ein Ort, wo wir Menschen Kraft schöpfen können», sagt der Pfarrer. Auch deshalb sei er auf den Slogan «Gönn dir eine Stunde Scherzligen» gekommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.