Zum Hauptinhalt springen

Pferdestall in Burgistein abgebrannt

Am frühen Samstagmorgen ist im Pferdestall eines Bauernhauses in Burgistein ein Brand ausgebrochen. Menschen und Tiere wurden nicht verletzt. Der Stall wurde zerstört, am Wohngebäude entstand beträchtlicher Sachschaden.

Grossbrand in Burgistein: Am Samstag (24. August 2014)  stand der hintere Teil des Bauernhauses in Flammen.
Grossbrand in Burgistein: Am Samstag (24. August 2014) stand der hintere Teil des Bauernhauses in Flammen.
Erwin Munter
Grosser Sachschaden: Der zerstörte Pferdestall des Bauernhauses in Burgistein.
Grosser Sachschaden: Der zerstörte Pferdestall des Bauernhauses in Burgistein.
Patric Spahni
Verletzt wurde niemand, mehrere Personen wurden vor Ort durch ein vorsorglich aufgebotenes Ambulanzteam betreut. Im Einsatz stand weiter das Care Team des Kantons Bern.
Verletzt wurde niemand, mehrere Personen wurden vor Ort durch ein vorsorglich aufgebotenes Ambulanzteam betreut. Im Einsatz stand weiter das Care Team des Kantons Bern.
Jan Kuschinske, newspictures.ch
1 / 11

Glück im Unglück: Bei einem Grossbrand in Burgistein entstand am Samstagmorgen zwar grosser Sachschaden, Menschen und Tiere blieben aber unverletzt. Die Meldung, wonach es in einem Bauernhaus an der Seftigenstrasse in Burgistein (Gemeinde Seftigen) brenne, ging bei der Kantonspolizei Bern am Samstag gegen 7.45Uhr ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Ökonomieteil des Hauses bereits in Vollbrand.

103 Feuerwehrleute

Die darin untergebrachten Pferde konnten allesamt rechtzeitig ins Freie geführt werden. Zwei anwesende Bewohner des angrenzenden Wohnteils konnten sich ebenfalls ins Freie begeben. Verletzt wurde niemand, mehrere Personen wurden vor Ort durch ein vorsorglich aufgebotenes Ambulanzteam betreut. Im Einsatz stand weiter das Careteam des Kantons Bern.

Die insgesamt 103 Angehörigen der Feuerwehren Seftigen, Burgistein, Thun sowie Thurnen konnten den Brand im Ökonomieteil unter Kontrolle bringen und in der Folge löschen. Der Ökonomieteil wurde durch den Brand zerstört, am Wohngebäude entstand beträchtlicher Sachschaden.

Strasse gesperrt

Für die Dauer der Lösch- und Aufräumarbeiten bleibt die Seftigenstrasse zwischen Burgistein Station und Seftigen bis auf weiteres gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zur Brandursache sowie der Höhe des Sachschadens aufgenommen.

TT/em

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch