Zum Hauptinhalt springen

Ohne Kompromiss kein Schlossberg-Parking

Ein klares Ja zum Parkhaus Schlossberg, ein «Ja, aber» zur Aufhebung von Kurzzeit-Parkplätzen. Das ist das Fazit der GV der Innenstadtgenossenschaft IGT.

Oberirdische Parkplätze an der Marktgasse: Ob und wann diese aufgehoben oder umgenutzt werden, wird Teil der Diskussion über die Zukunft aller oberirdischen Parkplätze in der Innenstadt sein.
Oberirdische Parkplätze an der Marktgasse: Ob und wann diese aufgehoben oder umgenutzt werden, wird Teil der Diskussion über die Zukunft aller oberirdischen Parkplätze in der Innenstadt sein.
Patric Spahni

«Ohne Kompromiss gibt es kein Parkhaus Schlossberg», prophezeite Thuns Stadtpräsident Raphael Lanz (SVP) an der sehr gut besuchten Generalversammlung (GV) der Innenstadtgenossenschaft IGT vom Dienstagabend. Seit Jahren wird darüber diskutiert und dafür geplant. «Es braucht das neue Parking, und jetzt ist die Zeit reif dafür», sagte IGT-Präsident Patrick Aeschbacher. Die IGT bekenne sich sowohl zum Parkhaus wie auch zur 2010 überparteilich unterzeichneten Charta bezüglich der flankierenden Massnahmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.