Zum Hauptinhalt springen

Noch kein Investor für das Lachenhotel

2010 erhielt die heutige Losinger Marazzi AG die Baubewilligung für das Hotel am Thuner Lachenkanal. Doch auch zwei Jahre später ist der Baustart nicht erfolgt.

Visualisierung des Projekts «Hotel am Lachenkanal» in Thun: Um mit dem Bau beginnen zu können, müssen zuerst Betreiber und Investoren gefunden werden.
Visualisierung des Projekts «Hotel am Lachenkanal» in Thun: Um mit dem Bau beginnen zu können, müssen zuerst Betreiber und Investoren gefunden werden.
zvg

Die Baubewilligung ist da, die Totalunternehmung Losinger Marazzi AG sucht intensiv nach möglichen Betreibern: Das war der letzte Informationsstand zum Hotel am Lachenkanal in Thun. Seither blieb es monatelang ruhig um das ambitionierte Projekt – zumindest, was offizielle Informationen betraf. Dafür brodelte es immer wieder in der Gerüchteküche: Losinger Marazzi lasse das Hotelprojekt fallen, wurde in Thun herumgeboten. Was stimmt? Projektleiter Benno Degen sagt: «Wir haben ein bewilligtes Projekt und können mit dem Bau beginnen, sobald ein Betreiber und Investoren verpflichtet werden können.» Für weitere Informationen verweist er an die Stadt – dies sei so abgemacht. Gemeinderat Roman Gimmel (SVP) betont: «Das Projekt ist nicht gestorben oder eingeschlafen. Losinger Marazzi arbeitet mit Hochdruck an der Suche nach einem Betreiber.» Dies sei aber in der schwierigen wirtschaftlichen Situation nicht einfach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.