Neues Gewand für Hotel-Bauruine

Grindelwald

Ein bisschen schöner sieht es nun aus: Das halb abgerissene Hotel Fiescherblick in Grindelwald wurde mit einer Plane optisch aufgewertet. Die Firma, die das Haus betrieb, ging vor zwei Jahren in Konkurs.

  • loading indicator

Während zweier Tage waren verschiedene Firmen beschäftigt, das konkursite Hotel Fiescherblick gegenüber der reformierten Kirche auf Vordermann zu bringen. «Ein Banner dieser Grösse zu realisieren, war Neuland für uns», sagt Simon Baumann von der Firma As One Creative aus Bönigen, die für das Design zuständig war. Zwar habe man beim Bahnhof Grindelwald auch schon Werbebanner von 2,53,5 Meter Grösse realisiert, aber dieser Auftrag habe bisherige Dimensionen gesprengt: Rund 380 Quadratmeter Plane wurden angebracht aus sogenanntem Meshbanner.

Diese PVC-Plane ist mit Löchern versetzt, damit der Wind keine Angriffsfläche hat. «Das Design für den Druck haben wir aus drei Fotos von der gegenüberliegenden Hotelseite zusammengesetzt.» Installiert hat das Banner die Firma Hedica Beschriftungen aus Studen, für die Installation der darunterliegenden Holzaufbauten war die einheimische Zimmerei Brawand zuständig.

«Wenigstens wurde das Dorfbild optisch etwas aufgewertet», sagt dazu Bruno Hauswirth, Geschäftsführer von Grindelwald Tourismus. Natürlich wäre es ihm lieber, dass das Haus noch geöffnet wäre, das derzeit immer noch im Konkursverfahren ist. Die Kosten für die optische Verschönerung beziffert Hauswirth auf rund 20000 Franken, die zum grössten Teil von Grindelwald Tourismus übernommen werden. Offenbar wirkt die Plane: «Wir hatten schon eine Anfrage, ob dieses Hotel buchbar sei», sagt Hauswirth.

Firma in Liquidation

2009 war das Hotel Fiescherblick noch intakt, die Pläne der Besitzer gross: 19 Wohneinheiten für insgesamt 21 Millionen Franken hätten entstehen sollen. Dazu eine Tiefgarage, Hallenbad und Wellnessoase. Planmässig begannen die Abbrucharbeiten, das Traditionshaus wurde teilweise abgerissen.

Doch die ausländischen Investoren kamen ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nach, der Geldfluss kam ins Stocken. 2011 musste die Hotel Fiescherblick AG den Konkurs anmelden und befindet sich seither in Liquidation. Eigentümer war die Firma Waterford Investments aus England, die auch das Grossprojekt Samih Sawiris in Andermatt vermarktete.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...