Neue Chefs für das Schlosshotel

Thun

Überraschender Wechsel auf dem Thuner Schlossberg: Alexandra Bonazzi Hofschneider und Stefan Hofschneider geben die Leitung des Restaurants und des Hotels ab.

  • loading indicator

«Neue Organisationsstruktur und personelle Änderungen»: Unter diesem Titel teilte die Schlossberg Thun AG am Dienstag mit, dass Alexandra Bonazzi Hofschneider und Stefan Hofschneider die operative Leitung des Restaurants und des Hotels auf dem Thuner Schlossberg per Ende Mai abgeben. Als Architekten und Geschäftsführer haben die beiden laut Verwaltungsrat den Umbau und die Inbetriebnahme des Restaurants und des Hotels mit «viel Herzblut und persönlichem Einsatz geprägt und vorangetrieben».

Die operative Leitung der Gastrobetriebe übernimmt per 1.Juni Marco Pletscher. Der 27-jährige Wollerauer ist gelernter Koch mit nationaler und internationaler Erfahrung sowie Absolvent der Thuner Hotelfachschule. Sein Stellvertreter ist Rolf Isch. Er ist zudem verantwortlich für den Bereich Bankette und Hotel. Auch Isch ist Absolvent der Hotelfachschule Thun.

Hofschneiders übernehmen Projekt an der Burgstrasse

Der Wechsel hat laut Susanne Kiener, Geschäftsführerin der Schlossberg Thun AG, nichts mit den aktuellen Gästezahlen auf dem Schlossberg zu tun. Kiener spricht von einer sehr guten Auslastung im Restaurant an den Wochenenden – beim Hotel «laufen Anstrengungen, nebst Seminarteilnehmern vermehrt Privatkunden beherbergen zu können».

Dieser Bereich sei zurzeit noch im Aufbau. Das Ehepaar Hofschneider sei bisher zusätzlich zur Hotel- und Restaurantleitung auch für das Bauprojekt an der Burgstrasse 2 mitverantwortlich gewesen – beides miteinander sei nun zu viel geworden, denn: «Es handelt sich um ein aufwendiges Projekt, das die volle Managementaufmerksamkeit braucht.» Hofschneiders behalten zwar den Einsitz im Verwaltungsrat der Schloss Hotel Thun AG – sie hätten sich aber bereit erklärt, die Verantwortung für den «Immobilienbereich Burgstrasse» zu übernehmen und sich gleichzeitig entschieden, die operative Leitung von Restaurant und Hotel auf dem Schlossberg abzugeben.

Drei Jahre für die Planung und Umsetzung?

Im Gebäude an der Burgstrasse 2 war einst ein Drive-in-Lokal geplant, bis die Schloss Hotel Thun AG die Parzelle 2012 erwarb. Mögliche Nutzungen sind nun in den Bereichen Wohnen im Alter und Kinderbetreuung sowie im Bereich Gesundheit und Gastronomie vorgesehen. Die Planung soll nun mit Hochdruck vorangetrieben werden.

Susanne Kiener spricht von einem Zeithorizont von mindestens drei Jahren für Planung und Umsetzung. «Von der Komplexität her ist es ein ähnliches Projekt wie dasjenige auf dem Schlossberg», hält die Geschäftsführerin der Schlossberg Thun AG fest. Alexandra Bonazzi Hofschneider und Stefan Hofschneider hätten auf dem Schlossberg bereits bewiesen, dass sie komplexe Projekte erfolgreich meistern können.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...