Zum Hauptinhalt springen

Natur ist das Kapital von Park und Tourismus

Der Regionale Naturpark und die örtliche Tourismusorganisation arbeiten eng zusammen. Das hat zur Folge, dass die Besucherzahlen steigen. Bei den Logiernächten war im letzten Jahr zwar auch ein Minus von 1,8 Prozent zu verzeichnen, im Vergleich mit anderen Regionen fiel der Verlust aber moderat aus.

Regionaler Naturpark Diemtigtal: Am Panoramawanderweg Grimmi fliesst das rote Wasser der Eisenquelle durch die Alpweiden.
Regionaler Naturpark Diemtigtal: Am Panoramawanderweg Grimmi fliesst das rote Wasser der Eisenquelle durch die Alpweiden.
Peter Rothacher

«Was ihr in unserem Tal zusammen bewerkstelligt, ist toll. Dank den attraktiven Angeboten sind die Besucherzahlen klar gestiegen», erklärte Klaus Spring im Berghotel Wiriehorn an der Hauptversammlung von Diemtigtal Tourismus. Und er muss es wissen, denn der Garagier in Schwenden betreut die Postautolinie im Diemtigtal und bietet auch Carreisen an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.