Zum Hauptinhalt springen

MS Oberhofen soll zurück auf den Thunersee

Verkäufer und Käufer sind sich einig: Das Motorschiff Oberhofen, derzeit in Holland unterwegs, soll zurück auf den Thunersee. Noch offen ist, wer den Rücktransport bezahlt und die Kosten für die Wiederinbetriebnahme übernimmt.

Die «Vriendschap» alias MS Oberhofen am grössten Tag ihrer Geschichte: Das Schiff wartet am Ziel der «Koningsvaart» auf die Ankunft des frisch gekrönten Königspaars der Niederlande.
Die «Vriendschap» alias MS Oberhofen am grössten Tag ihrer Geschichte: Das Schiff wartet am Ziel der «Koningsvaart» auf die Ankunft des frisch gekrönten Königspaars der Niederlande.
zvg
Das Steuerhaus der «Vriendschap». Um auf dem Thunersee wieder zugelassen zu werden, bräuchte es eine Modernisierung.
Das Steuerhaus der «Vriendschap». Um auf dem Thunersee wieder zugelassen zu werden, bräuchte es eine Modernisierung.
zvg
Das MS Oberhofen auf einer undatierten Aufnahme im Schifffahrtskanal in Thun.
Das MS Oberhofen auf einer undatierten Aufnahme im Schifffahrtskanal in Thun.
zvg
1 / 3

Das bisherige Highlight in der 74-jährigen Geschichte des ehemaligen Motorschiffs Oberhofen war zweifellos die Teilnahme im Ehrencorso anlässlich der Krönung des niederländischen Königspaars Willem-Alexander und Máxima am 30.April dieses Jahres. Nun steht möglicherweise schon bald ein nächster Höhepunkt an: Das Schiff soll seine längste Reise antreten und von Amsterdam zurück auf den Thunersee gebracht werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.