Zum Hauptinhalt springen

Motorradlenkerin bei Unfall verletzt

Bei einer Kollision mit einem Auto ist am Sonntag in Gunten eine Motorradlenkerin verletzt worden. Die Frau musste mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden.

Wie die Kantonspolizei am Montagmorgen mitteilte, war eine Autolenkerin am Sonntagabend auf der Seestrasse in Gunten (Gemeinde Sigriswil) unterwegs. Ersten Abklärungen zufolge verliess sie gegen 19.20 Uhr im stockenden Kolonnenverkehr die Strasse nach links, um auf einem Garagenvorplatz zu wenden.

Als die Autolenkerin daraufhin rückwärts wieder auf die Strasse fuhr, um zurück in Richtung Oberhofen zu fahren, geriet sie teilweise auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision mit einem Motorrad.

Motorradlenkerin prallte in Fahrzeugheck

Die in Richtung Gunten fahrende Motorradlenkerin, welche zu diesem Zeitpunkt ein Überholmanöver bei der stockenden Kolonne durchführte, prallte ins Fahrzeugheck und stürzte in der Folge zu Boden.

Die Motorradfahrerin, die sich dabei verletzte, wurde von einem umgehend ausgerückten Ambulanzteam betreut und schliesslich mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen.

Zur Unfallaufnahme musste die Seestrasse vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr grossräumig um. In der Folge kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch