Zum Hauptinhalt springen

Mit Gleitschirm zum «Kafichränzli»

Sämtliche 152 SAC-Hütten will Chrigel Maurer aus Unterseen dieses Jahr besuchen. Dass für die Rückkehr ins Tal jeweils der Gleitschirm zum Einsatz kommt, überrascht kaum.

Gestärkt mit Kafi und Kuchen: Vor der SAC-Geltenhütte (2002 m ü.M.) macht sich Chrigel Maurer für den Flug hinunter zum Lauenensee bereit. Im Hintergrund sind das Lauenental und das Lauenenhorn zu sehen.
Gestärkt mit Kafi und Kuchen: Vor der SAC-Geltenhütte (2002 m ü.M.) macht sich Chrigel Maurer für den Flug hinunter zum Lauenensee bereit. Im Hintergrund sind das Lauenental und das Lauenenhorn zu sehen.
Bruno Petroni

In vier Monaten jährt sich der dritte aufeinanderfolgende X-Alps-Sieg von Chrigel Maurer. Der beste Gleitschirmpilot der Welt will auch im Juli 2015 wieder am längsten und härtesten Gleitschirm-Biwakrennen der Welt, dem X-Alps starten (das X-Alps findet alle zwei Jahre statt).

Wenn möglich runterfliegen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.