Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Ring am Finger im Hochzeitswunderland

Die erste Thuner Hochzeits- und Festmesse lockte am Sonntag 450 Besucher an. Viele Paare informierten sich an diesem Tag über Hochzeitskleider, Eheringe und Taubenfliegen.

Brautkleider an der Hochzeits- und Festmesse im Schloss Schadau in Thun.
Brautkleider an der Hochzeits- und Festmesse im Schloss Schadau in Thun.
Markus Hubacher

Schon von weitem sehe ich den pinkfarbenen Hummer, das Kompromissfahrzeug für Hochzeitspaare, weil es die Farbe Rosa für die Frau und die PS für den Mann in einem verbindet, vor dem Schloss Schadau. Er wurde anlässlich der ersten Thuner Hochzeits- und Festmesse dort parkiert.

Da sich Hochzeitsmessen nur an eine bestimmte Klientel richten, nämlich an selig lächelnde zukünftige Bräute, deren bemüht interessiert wirkende zukünftige Ehemänner und vielleicht noch an stolze Schwiegermütter, habe ich mich dort bisher immer fehl am Platz gefühlt. Mit der goldenen Eintrittskarte in Form eines Brillantrings am Finger und dem passenden Mann dazu an der Hand fasse ich neuen Mut und mische mich unter das Volk.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.