Zum Hauptinhalt springen

Mit 2562 Herzen zum Bund fürs Leben

Von der Spiezer Bäuert Hondrich hinab durch die Fluh und dann quer durchs halbe Dorfzentrum ziert ein 2,8 Kilometer langer Weg mit aufgemalten Herzen den Asphalt. Der wohl romantischste Heiratsantrag des Jahres mündete am Sonntag in einem ja!

Was soll das sein? Wohin führt diese Spur? Spiezerinnen und Spiezer staunen seit Samstagvormittag Bauklötze. Oder besser: Herzen. In einer unendlich scheinenden Abfolge sind die Liebessymbole auf dem Trottoir aufgemalt worden. Und über Zebrastreifen. Oder entlang des Strassenrandes. «Es handelt sich um einen Heiratsantrag», will ein Passant im Dorf wissen. Mit weiteren Schaulustigen ist er dem ominösen Weg auf der Spur. Beinahe 3000 Herzen seien es insgesamt, verkündet er, aufgemalt offenbar von einem jungen Mann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.