Zum Hauptinhalt springen

«Meine Hauptaufgabe bestand darin, Ängste abzubauen»

«Es gab auch schwierige Phasen»: IDM-Direktor Ben Hüter über das vergangene Jahr, in welchem er als Projektkoordinator die Fusion der verschiedenen Schulen vorantrieb.
«Wenn man bei der Bildung zu sehr spart, verbaut man die Zukunft eines Landes», so der 46-jährige Direktor des neuen Bildungsinstituts in Thun.
«Ich hoffe, dass in Zukunft mehr Jugendliche wählen können, was sie wirklich machen wollen. Und nicht vom Status, welcher eine Ausbildung hat, beeinflusst werden.» Für ihn ist mittlerweile klar: «Ich selber würde heute von Anfang an eine Berufslehre machen.»
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.