Zum Hauptinhalt springen

Mama ist ausgezogen – jetzt gibts für sieben Monate eine Galerie

«Offspace Malerweg» macht aus einer leer stehenden Wohnung in Thun eine temporäre Kulturmanufaktur. Dort werden bald Bilder ausgestellt, und es sollen spannende Begegnungen mit ganz verschiedenen Künstlern möglich werden.

Theres Gautschi Hess belebt symbolisch eine leere Wand in der temporären Kulturmanufaktur, die am 12.Juni ihre Tore öffnet.
Theres Gautschi Hess belebt symbolisch eine leere Wand in der temporären Kulturmanufaktur, die am 12.Juni ihre Tore öffnet.
Margrit Kunz

«Eine Galerie zu führen, war eine spontane Idee von mir», erzählt Theres Gautschi Hess. Sie habe noch viel Energie, und hier biete sich die Chance, einmal etwas Neues zu machen. «Ich leiste mir für sieben Monate eine Galerie, so wie sich andere Leute etwas anderes gönnen.» Die Mutter von Theres Gautschi ist kürzlich aus der Wohnung ausgezogen. Die Wohnung wird verkauft, und in der Zwischenzeit füllt Theres Gautschi Hess diese mit Bildern und Lesungen. Denn: «Leere Räume faszinieren mich. Ich stelle mir dann die Bewegung von Masse im Raum vor und wie sich diese verändert», sagt Gautschi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.