Zum Hauptinhalt springen

Männlichenbahn: Keine Dividende wegen V-Projekt

Die Aktionäre der Männlichenbahn in Grindelwald verzichten auf die Ausschüttung einer Dividende. Dies mit Blick auf das 278 Millionen Franken teure V-Projekt.

Volles Haus im Sportzentrum Grindelwald. 1470 Stimmbürger entschieden am 24. Oktober in einer geheimen Abstimmung über das Millionenprojekt.
Volles Haus im Sportzentrum Grindelwald. 1470 Stimmbürger entschieden am 24. Oktober in einer geheimen Abstimmung über das Millionenprojekt.
Markus Hubacher
Wird das V-Projekt realisiert, könnte es in Grindelwald-Grund so aussehen. Die neue Männlichenbahn (links) und der daneben liegende Eiger-Express mit Parkhaus.
Wird das V-Projekt realisiert, könnte es in Grindelwald-Grund so aussehen. Die neue Männlichenbahn (links) und der daneben liegende Eiger-Express mit Parkhaus.
Bildmontage zvg
Warteraum II: Die Männlichenbahn schafft den Ansturm an schönen Tagen oftmals nicht mehr, dann reicht die Schlange bis auf den Parkplatz hinaus.
Warteraum II: Die Männlichenbahn schafft den Ansturm an schönen Tagen oftmals nicht mehr, dann reicht die Schlange bis auf den Parkplatz hinaus.
Fritz Lehmann
1 / 25

Die Aktionäre der Männlichenbahn haben an ihrer Generalversammlung beschlossen, mit Blick auf das V-Bahn-Projekt auf die Ausschüttung einer Dividende zu verzichten. Präsident Andreas Kaufmann appellierte an die Aktionäre, an der geplanten Kapitalerhöhung mitzuwirken. Die Aktionäre sollten ihre Bezugsrechte ausüben, sagte Kaufmann laut einer Mitteilung der Gondelbahn Grindelwald-Männlichen (GGM) vom Mittwoch.

Die V-Bahn ist ein Projekt der Jungfraubahnen und der Männlichenbahn. Die neue Bahn soll von Grindelwald Grund aus in Richtung Eigergletscher führen, aber auch die bestehende Männlichenbahn ersetzen. Deren Konzession läuft 2016 aus. Wegen dieser beiden Äste wird das Projekt V-Bahn genannt.

Die Autoren einer Studie bezeichneten das 278-Millionen-Franken-Projekt kürzlich als grösstes bahntouristisches Vorhaben im östlichen Berner Oberland seit dem Bau der Jungfraubahnen. Im Herbst entscheidet die Gemeinde Grindelwald über eine Zonenplanänderung für die V-Bahn

SDA/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch