Zum Hauptinhalt springen

Ludmila und Oleg Protopopow sind Ehrengäste in Sotschi

Sie waren das Todes-Spiralen-Paar: Oleg Protopopow und Ludmilla Beloussowa. Die Olympiasieger leben seit 35 Jahren in Grindelwald und sind Ehrengäste bei den Olympischen Spielen von Sotschi.

Das Ehepaar Protopopow mit Medaillen in Grindelwald.
Das Ehepaar Protopopow mit Medaillen in Grindelwald.
Peter Russenberger
Zuoberst auf dem Podest: Oleg Protopopow und Ludmila Beloussowa (heute Protopopow) 1968 in Grenoble.
Zuoberst auf dem Podest: Oleg Protopopow und Ludmila Beloussowa (heute Protopopow) 1968 in Grenoble.
zvg
Sie trainieren noch heute jeden Tag auf dem Eis.
Sie trainieren noch heute jeden Tag auf dem Eis.
Andreas Blatter
1 / 6

Nun schon seit 35 Jahren leben die zweifachen Olympiasieger im Paarlaufen Oleg und Ludmila Protopopow im Winter in Grindelwald. Obwohl die beiden gebürtigen Leningrader mittlerweile um die achtzig sind, zaubern sie noch jeden Tag im Sportzentrum ihre einmaligen Figuren auf das Eis.

Sie wohnen in einer heimeligen Wohnung im Spillstatt-Quartier und geniessen die einzigartige Aussicht auf die Eigernordwand und das Wetterhorn. «Uns gefällt alles in der Schweiz. Wir lieben sämtliche Schweizer Spezialitäten», gestehen die Protopopows. Ludmila liebt besonders die leckeren Käsesorten und Milchprodukte, und Oleg hat es das gute Schweizer Fleisch angetan. Die im künstlerischen Ausdruck unerreichten Auftritte der zweifachen Olympiasieger, vierfachen Welt- und Europameister und x-fachen Landesmeister und die Duelle mit dem deutschen Paar Marika Kilius und Hansjürgen Bäumler machten die beiden Russen unvergessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.