Zum Hauptinhalt springen

Letzte Checks vor dem Start

Am Sonntag in einer Woche startet Gleitschirmprofi Chrigel Maurer zu seinem dritten X-Alps-Abenteuer. Ob er das Rennen auch zum dritten Mal gewinnen wird?

Wettkampfschirm bekleben, v.l.: Chrigel Maurer, sein Bruder Michael und Freund Peter Neuenschwander benötigten dafür den gesamten Aerobic-Raum eines Fitnesscenters.
Wettkampfschirm bekleben, v.l.: Chrigel Maurer, sein Bruder Michael und Freund Peter Neuenschwander benötigten dafür den gesamten Aerobic-Raum eines Fitnesscenters.
Bruno Petroni

Der neue, 3,3 Kilogramm leichte Wettkampfschirm aus Frankreich ist eingetroffen und auch bereits versehen mit dem Dutzend Aufschriften von Sponsoren, welche den Oberländer Gleitschirmprofi Maurer Chrigel unterstützen. Bald gilt es ernst: Am 7.Juli um 10 Uhr morgens fällt auf dem Mozartplatz in Salzburg der Startschuss zur 1031 Kilometer langen 6.Austragung des Red-Bull-X-Alps, einem Gleitschirmrennen über den gesamten Alpenkamm bis nach Monaco. Dieses Jahr müssen die 32 Piloten aus 21 Ländern vom Südtirol her kommend unter anderem den Kontrollpunkt Amisbüel in Beatenberg passieren, ehe sie zum nächsten Turnpoint Matterhorn traversieren müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.