Zum Hauptinhalt springen

Kulturzentrum Thun: «Es darf kein rechtsfreier Raum werden»

Thuns Gemeinderätin Ursula Haller (BDP) setzt sich ein weiteres Mal für die Jungen ein. «Sie haben es nun in der Hand, etwas Kreatives zu machen.»

Franziska Streun
Ursula Haller, Gemeinderätin (BDP).
Ursula Haller, Gemeinderätin (BDP).
Patric Spahni

Ein Jugendparlament, ein virtueller 41.Sitz im Stadtrat und einiges mehr: Seit mehr als zehn Jahren setzen Sie sich dafür ein, Wünsche von Jugendlichen zu erfüllen – doch umgesetzt haben es die Jungen bisher nie. Wird es jetzt klappen?

Ursula Haller: Ich bin ganz positiv darauf eingestellt und glaube, dass sie es dieses Mal schaffen. Die jungen Erwachsenen wollen einen Freiraum für nicht kommerzielle Kultur – diesen bieten wir ihnen nun und schaffen die Rahmenbedingungen dafür.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen