Zum Hauptinhalt springen

Kommentar: Wer ist schuld am Spital-Debakel?

In Saanenmöser würde seit vergangenem Jahr ein neues Akutspital stehen, die nahe Notfall- und Gesundheitsversorgung wäre in der Region gewährleistet, und die Angestellten der Spitäler Saanen und Zweisimmen hätten weiterhin einen Job.

So sah es die STS AG im November 2007 vor. Heute ist klar: Es wird höchstwahrscheinlich kein Akutspital geben und auch keine Gesundheitszentren in Saanen und Zweisimmen. 155 begehrte Stellen sind futsch, wer ein gröberes Leiden hat, muss nach Thun oder Bern – ob Notfall oder nicht!

Wer trägt die Verantwortung für dieses Debakel? Die Spital STS AG kaum. Sie hat mehrere gangbare Lösungsvorschläge angeboten – sie lagen notabene über den finanziellen Möglichkeiten der AG.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.