Zum Hauptinhalt springen

König Kilian überzeugte am Ballenberg

Der Oberländer Auftakt zur diesjährigen Schwingersaison ist geglückt. Das Publikum im Freilichtmuseum Ballenberg sah König Kilian Wenger in bestechender Form, gute Berner Schwinger und einen verdienten Sieger.

Die Cousins  Simon Anderegg (rechts) und Matthias Glarner schwingen seit Jahren zusammen. Auf dem Ballenberg schwang Anderegg obenaus.
Die Cousins Simon Anderegg (rechts) und Matthias Glarner schwingen seit Jahren zusammen. Auf dem Ballenberg schwang Anderegg obenaus.
Anne-Marie Günter
Da sah es für Schwingerkönig  Kilian Wenger etwas brenzlig aus, aber er gewann wenig später den Gang gegen Mel Britschgi.
Da sah es für Schwingerkönig Kilian Wenger etwas brenzlig aus, aber er gewann wenig später den Gang gegen Mel Britschgi.
Anne-Marie Günter
Wieder obenauf, auch wenn es am Ende nicht für den Gesamtsieg reichte: Hier bezwang Kilian Wenger den Eidgenossen  Peter Imfeld im vierten Gang am Boden.
Wieder obenauf, auch wenn es am Ende nicht für den Gesamtsieg reichte: Hier bezwang Kilian Wenger den Eidgenossen Peter Imfeld im vierten Gang am Boden.
Anne-Marie Günter
1 / 4

Den kleinen Ferkeln beim Haus von Madiswil im Freilichtmuseum Ballenberg war im strahlenden Sonnenschein sauwohl. Hinter dem Haus war viel los: 79 Schwinger, vor allem aus dem Kanton Bern, trafen sich zum Ballenbergschwinget. Es ist ein Schwingfest mit Tradition, das der Schwingklub Brienz seit Jahren organisiert. Mit viel Engagement stellte Präsident Markus Flück mit einem bewährten Team ein gemütliches Fest auf die Beine.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.