Zum Hauptinhalt springen

Kienersrüti und Uttigen bald eins?

Wird aus Kienersrüti und Uttigen bald eine Gemeinde? Am Dienstag gab es für die bisherigen Vorbereitungen Lob von allen Seiten. Wird der Zeitplan eingehalten, sind die beiden Gemeinden ab 2014 vereint – und die neue heisst Uttigen.

Der Wegweiser nach Kienersrüti weist zugleich in die Zukunft: Sofern die Stimmberechtigten von Kienersrüti und Uttigen im November und im Dezember Ja sagen, fusionieren die beiden Gemeinden zur Gemeinde Uttigen. Kienersrüti würde als Dorfbezeichnung weiterhin bestehen.
Der Wegweiser nach Kienersrüti weist zugleich in die Zukunft: Sofern die Stimmberechtigten von Kienersrüti und Uttigen im November und im Dezember Ja sagen, fusionieren die beiden Gemeinden zur Gemeinde Uttigen. Kienersrüti würde als Dorfbezeichnung weiterhin bestehen.
Patric Spahni

Der geplanten Fusion der beiden Gemeinden Kienersrüti und Uttigen scheint nichts mehr im Weg zu stehen. Im Gegenteil. Nach der Informationsveranstaltung vom Dienstagabend in der Mehrzweckhalle Uttigen gab es nur positive Rückmeldungen. Die 69 Anwesenden, darunter 18 Bürgerinnen und Bürger aus Kienersrüti, hatten zum präsentierten Grundlagenbericht keine bahnbrechenden Fragen mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.