Zum Hauptinhalt springen

Keine Einsprachen gegen NKK

Die Realisierung des Kulturzentrums NKK an der Thuner Seestrasse rückt einen grossen Schritt näher: Es gab keine Einsprachen gegen den Umbau des Gebäudes. Die Eröffnung könnte somit in etwa drei Monaten erfolgen.

Blick in einen der Räume, wo früher Bier gelagert wurde: Das Gebäude zwischen Seestrasse und Bahnlinie wird in nächster Zeit zu einem Kulturzentrum umgebaut. Einsprachen gab es keine.
Blick in einen der Räume, wo früher Bier gelagert wurde: Das Gebäude zwischen Seestrasse und Bahnlinie wird in nächster Zeit zu einem Kulturzentrum umgebaut. Einsprachen gab es keine.
Patric Spahni

Es gab im Vorfeld viel zu reden, aber nach Auflage des Projekts zeichnet sich kein Widerstand ab: Nach Auskunft des Thuner Regierungsstatthalteramtes ist gegen die Baupublikation für das nicht kommerzielle Kulturzentrum (NKK) an der Seestrasse 20 keine Einsprache eingegangen. Einzig eine Rechtsverwahrung wurde eingereicht, und zwar von der BLS in Bezug auf den Bahnbetrieb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.