Zum Hauptinhalt springen

Kanton verzögert Grossprojekt im Schoren

Das Gewerbeprojekt von Post, Inducta und Gafner im Thuner Schorenquartier kann vorläufig nicht realisiert werden. Der Kanton heisst Beschwerden, welche die Erschliessung bemängelten, gut.

Roland Drenkelforth
Die Durchfahrt ist blockiert: Hier neben der Kletterhalle und dem Coop-Parkplatz soll die Erschliessungsstrasse fürs Gewerbeprojekt durchführen.
Die Durchfahrt ist blockiert: Hier neben der Kletterhalle und dem Coop-Parkplatz soll die Erschliessungsstrasse fürs Gewerbeprojekt durchführen.
Patric Spahni

Transportunternehmer Urs Gafner ist sauer: «Der kantonalen Baudirektion fehlt das Augenmass, wirtschaftliche Interessen zählen dort nichts.» Grund für seinen Ärger: Die Bau-, Energie- und Verkehrsdirektion (BVE) hat fünf Beschwerden von Anwohnern gegen den teilweisen Ausbau der Schorenstrasse im Bereich des Coop-Verteilzentrums gutgeheissen. Um die Übersichtlichkeit zu verbessern, wollte Gafner die Schorenstrasse auf einer Länge von 28 Metern um 40 Zentimeter auf eine durchgehende Breite von 6 Metern ausbauen, verzichtete aber auf ein Trottoir.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen