Zum Hauptinhalt springen

Ja zu Ortsplanungsrevision in Saanen

An der ausserordentlichen Gemeindeversammlung von Saanen haben 300 Stimmende die grosse Arbeit zur Ortsplanungsrevision gewürdigt und gutgeheissen. Nun können Bauzonen für Einheimische und Gewerbezonen entstehen.

An der Gemeindeversammlung von Saanen wurden am Freitag die Hauptrevision der Ortsplanung 2005–2008/2011 und die Neufassung der baurechtlichen Grundordnung mit 265 Ja- gegen nur 11 Nein-Stimmen gutgeheissen. Somit steht der Einzonung von Bauland für Einheimische in allen Teilgebieten sowie der Schaffung neuer Gewerbeflächen im Grund bei Gstaad und an der Lauenenstrasse nichts mehr im Wege. Die Tennishalle im Sportzentrum Gstaad wurde im Vorfeld in einen Kongresssaal umfunktioniert. Über tausend Personen hätten Platz gefunden. Doch nur 300 Stimmende (7,1 Prozent) und einige Gäste folgten den umfassenden Erläuterungen. Als Leiter der ausserordentlichen Gemeindeversammlung von Saanen fungierte Willi Bach.

Vorstösse fast chancenlos

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.