Zum Hauptinhalt springen

In Grindelwald ist wieder LandArt-Zeit

Zum 16. Mal lassen sich Mitte Juni in Grindelwald Künstler von der Natur inspirieren und schaffen unter freiem Himmel vergängliche Kunstwerke unter dem Namen «Internationale LandArt Grindelwald».

cla
Inspiration Natur: Am 16. Juni startet in Grindelwald die «Internationale LandArt Grindelwald».
Inspiration Natur: Am 16. Juni startet in Grindelwald die «Internationale LandArt Grindelwald».
zvg

Am 16. Juni fangen zwölf Künstlerteams aus zehn Ländern mit dem Sammeln und Zurechtschneiden von Steinen, Ästen und anderen Materialien der Natur an. Am 21. Juni findet ein öffentlicher Rundgang mit der Besichtigung der Objekte statt, wie die Organisatoren mitteilten.

Die LandArt-Kunstwerke können danach noch so lange besichtigt werden, wie sie Wind und Wetter trotzen. Künstlerisch geleitet wird der Anlass vom Festival-Initianten und gelernten Floristen Peter Hess aus Allschwil BL. Zu sehen sein werden die Objekte entlang der Erlenpromenade bei der Grindelwalder Gletscherschlucht.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch