Zum Hauptinhalt springen

«In einer Woche ist das Wasser 25 Grad warm»

Kühle 11 Grad Wassertemperaturen weisen der Thuner- und der Brienzersee aktuell auf. Wärmer ists in den Oberländer Bädern – einige sind schon geöffnet, die meisten starten die neue Badesaison am 12.Mai.

Frische 17 Grad zeigte das Thermometer am Donnerstagabend im Frei- und Seebad Spiez an. Dort sind Chefbademeister Werner Graf (hinten) und Stellvertreterin Nicole Herren mit den letzten Vorbereitungsarbeiten vor dem Saisonstart in einer Woche beschäftigt.
Frische 17 Grad zeigte das Thermometer am Donnerstagabend im Frei- und Seebad Spiez an. Dort sind Chefbademeister Werner Graf (hinten) und Stellvertreterin Nicole Herren mit den letzten Vorbereitungsarbeiten vor dem Saisonstart in einer Woche beschäftigt.
Markus Hubacher

«Ich gebe keine Prognose mehr ab», gibt sich Werner Graf ziemlich demotiviert. Seit dem Jahr 2003 hat der Chefbademeister in Spiez vor jeder neuen Badesaison prognostiziert, dass die neue Saison sicher besser werde als die letzte – recht bekommen hat er nie: Die vergangenen neun Jahre gingen mehrheitlich als verregnete, kühle und deshalb schlechte Badesaisons in die Annalen der Wasserratten ein. Aber vielleicht wird ja diesen Sommer alles besser – und richtige Wasserratten sind ja schliesslich keine Warmduscher: Einige von ihnen wurden schon in den letzten Tagen beim Schwimmen im Thuner- und im Brienzersee gesichtet und für all die anderen werden oberlandauf, oberlandab derzeit die Bäder aufgeheizt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.