Zum Hauptinhalt springen

Hütten starten in Jubiläumssaison

Zum 150. Geburtstag des SAC steigen in den Berghütten einige kulturelle Anlässe. Des langen Winters wegen öffnen die meisten etwas später als in den letzten Jahren.

Leben ihren Traum: Christian Bleuer (2. v.l.), seine Gattin Rosmarie (r.) und ihre Kinder Bruno und Anja übernahmen auf dieses Jahr die Glecksteinhütte.
Leben ihren Traum: Christian Bleuer (2. v.l.), seine Gattin Rosmarie (r.) und ihre Kinder Bruno und Anja übernahmen auf dieses Jahr die Glecksteinhütte.
Bruno Petroni
Grünhornhütte in den Glarner Alpen2448 m ü.M.Baujahr 1863geschlossen
Grünhornhütte in den Glarner Alpen2448 m ü.M.Baujahr 1863geschlossen
zvg
Schalljoch-Biwakam Weisshorn VS3780 m ü.M.Baujahr 19628 Schlafplätzeextrem abgelegen, schwer erreichbar
Schalljoch-Biwakam Weisshorn VS3780 m ü.M.Baujahr 19628 Schlafplätzeextrem abgelegen, schwer erreichbar
zvg
1 / 10

Eigentlich wollten sie gar keine dritte Hütte mehr übernehmen. Dann lag aber letzten Herbst plötzlich das Angebot in Christian und Rosmarie Bleuers Händen, die Glecksteinhütte zu übernehmen. Und so begann vor wenigen Tagen nach acht Jahren in der abgeschiedenen Konkordiahütte und nochmals acht Jahren in der Gspaltenhornhütte ihre dritte Amtszeit als Hüttenwarte einer SAC-Hütte. «Die Gleckstein war eigentlich ein Lebenstraum von uns», sagt Rosmarie, die als Teenager die Söhne der langjährigen Gleckstein-Hüttenwartin Hedi Kaufmann gehütet hatte. Bruno, einer dieser Söhne, führte die Geschicke der Hütte über Grindelwald in den letzten sechs Jahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.