Zum Hauptinhalt springen

Grüner Strom für 1250 Haushaltungen

Trinkwasser schöpfen und dabei Strom produzieren. In Blumenstein wird die Wunschstrategie des Kantons vorbildlich umgesetzt. Letzte Woche sind vier neue Trinkwasserkleinkraftwerke offiziell in Betrieb genommen worden.

Betriebsleiter Dieter Börlin, Christian Remund (Frutiger AG), WGB-Vizepräsident Franz Lädrach und der ehemalige WGB-Mitarbeiter Walter Häusler (v.l.) schauen in die Quellfassung oberhalb des Trinkwasserkleinkraftwerks Blattenheid.
Betriebsleiter Dieter Börlin, Christian Remund (Frutiger AG), WGB-Vizepräsident Franz Lädrach und der ehemalige WGB-Mitarbeiter Walter Häusler (v.l.) schauen in die Quellfassung oberhalb des Trinkwasserkleinkraftwerks Blattenheid.
Jasmin Megert

Der Morgenkaffee aus der Maschine, die warme Dusche nach einem langen Arbeitstag oder einfach sauberes Wasser vom Hahn – der Mensch braucht täglich frisches Trinkwasser. Und zwar durchschnittlich 275 Liter. Im Stocken-, Gürbe- und Kiesental erbringt die Wasserversorgung Gemeindeverband Blattenheid (WGB) diese Dienstleistung und versorgt täglich 23'000 Menschen in 20 Gemeinden mit qualitativ hochstehendem Trinkwasser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.