Zum Hauptinhalt springen

Grosser Einsatz für die Natur

Die Mitglieder des Fischereivereins Spiez leisteten 2013/2014 genau 3730 Stunden zugunsten von Natur und Fischerei. Neuer Vorstand wird Markus Blaser, Hasle.

Begeisterte Spiezer Fischer (v.l.): Markus Blaser, neues Vorstandsmitglied, Frittüre-Jubilar Paul Brand, Präsident Beat Schlapbach und Frittüre-Jubilar Ueli Brand.
Begeisterte Spiezer Fischer (v.l.): Markus Blaser, neues Vorstandsmitglied, Frittüre-Jubilar Paul Brand, Präsident Beat Schlapbach und Frittüre-Jubilar Ueli Brand.
Ulrich Krummenacher

«Kein Spiezer Verein erbringt nur annähernd so viele Fronarbeitsstunden wie der Fischereiverein Spiez und Umgebung», erklärte Hansruedi Indermühle an der Hauptversammlung des Vereins vom Samstag in Spiez. Und die Zahl ist tatsächlich recht eindrücklich, wurden doch im Zeitraum 2013/2014 ganze 3730 Stunden zugunsten von Fischerei und Natur geleistet. Spitzenreiter waren Paul Brand mit 203, Peter Trachsler mit 188 und Walter Steuri mit 182 Stunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.