Zum Hauptinhalt springen

Gegenwind für Brauerei im Schützenhaus

Sechs Hobbybrauer aus der Spiezer Bäuert wollen das ehemalige Schützenhaus zum Vereinslokal mit Brauraum umbauen. Gegen die Pläne regt sich indes Widerstand.

Brauen statt schiessen neben dem Sportplatz: Das ehemalige Schützenhaus Faulensee beim gemeindeeigenen Sportplatz Blinden soll zu einer Hobbybrauerei mit Vereinslokal umgebaut werden. Während der Auflage gab es gegen das Vorhaben vier Einsprachen.
Brauen statt schiessen neben dem Sportplatz: Das ehemalige Schützenhaus Faulensee beim gemeindeeigenen Sportplatz Blinden soll zu einer Hobbybrauerei mit Vereinslokal umgebaut werden. Während der Auflage gab es gegen das Vorhaben vier Einsprachen.
Jürg Spielmann

Es ist zwar vielmehr eine Bier- denn eine Schnapsidee. Und offenbar erst noch eine bierernste. «Während der Auflage gingen vier Einsprachen ein», sagt Marc Lamparth, Sachbearbeiter Hochbau bei der Bauverwaltung Spiez. Bei ihr lagen jüngst die Pläne für ein nicht alltägliches Umbauvorhaben auf. Vergangene Woche ist die Auflage- und Einsprachefrist abgelaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.