Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Geburtshilfe: Regierung verteidigt Schliessung

Rund 40 Personen bekundeten mit Kerzen ihren Unmut, als  Philippe Perrenoud und Barbara Egger das Schulhaus verliessen.
Mit Plakaten tat das Komitee Spitalkämpfer(innen) entlang der Strasse auf dem Weg von Spiez nach Zweisimmen ihre Meinung kund.
Spital Thun: Hier werden Frauen aus dem Simmental und Saanenland ab April ihre Kinde zur Welt bringen müssen.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin