Zum Hauptinhalt springen

Fotovoltaikanlage auf der Thun Arena eingeweiht

Auf dem Dach des Thuner Fussballstadions Arena Thun produziert die neue Foto­voltaikanlage Strom für 80 Haushalte. Sie nutzt die regional vorhandenen Ressourcen und ist damit ein weiterer Schritt hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung.

Fotovoltaikanlage auf der Thun Arena.
Fotovoltaikanlage auf der Thun Arena.
zvg

Die Anlage bsteheht aus 1600 Solarmodulen. Auf der Fläche von 2‘600 m2 erstreckt sich eine der grössten Foto­voltaikanlagen im Berner Oberland rund um das neue Fussballstadion. Die in Lyss produzierten, hocheffizienten Solarmodule wurden von 3S Photovoltaics geliefert.

Am 28. September geht die Anlage ans Netz und produziert fortan 360‘000 kWh Solarstrom pro Jahr. Die Anlage ist «naturemade star» zertifiziert und erzeugt Ökostrom für die Versorgung von etwa 80 Haushalten. Realisiert wurde die Anlage von Energie Wasser Bern, der Energie Thun AG und der Alles Wird Gut Solar GmbH. Die drei Unternehmen haben zu diesem Zweck im Mai 2011 das Gemeinschaftsunternehmen Thun Solar AG gegründet.

pd/mau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch