Zum Hauptinhalt springen

FC Thun: Der Streit um die Arena-Miete eskaliert

Am Montag erhielt der FC Thun die Lizenz für die neue Saison. Doch damit sind nicht alle Probleme aus der Welt geschafft: Seit Monaten bezahlt der FC der Arena-Genossenschaft die Stadionmiete nicht mehr.

Tor gegen den FC Thun im Derby gegen YB in der Stockhorn-Arena. Für das Stadion hat der FC Thun seit Monaten keine Miete mehr bezahlt.
Tor gegen den FC Thun im Derby gegen YB in der Stockhorn-Arena. Für das Stadion hat der FC Thun seit Monaten keine Miete mehr bezahlt.
Manuel Lopez

Ein Weckruf: So versteht Carlos Reinhard seine Flucht nach vorne. Der Präsident der Genossenschaft Arena Thun, welcher das Fussballstadion gehört, sagt gegenüber dieser Zeitung: «Wir wollen richtig informieren, da bereits Gerüchte im Umlauf sind. Der FC Thun bezahlt seit Monaten die vereinbarte Miete für die Stockhorn-Arena nicht mehr.» Wie viele Monatsmieten von über 100'000 Franken ausstehen, wollte Reinhard nicht sagen. Es gehe aber nebst der Miete auch um nicht beglichene Kosten von bezogenen Leistungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.