FC Thun: Business Club erhöht Beiträge

Thun

Der Business Club des FC Thun erhöht die Mitgliederbeiträge in den nächsten Saisons schrittweise. Nächstes Jahr bezahlen Mitglieder statt 5050 Franken pro Saison 5500 Franken.

Aktuell fehlt dem FC Thun eine Million Franken. Deshalb werden nun die Mitgliederbeiträge des Business Clubs erhöht.

Aktuell fehlt dem FC Thun eine Million Franken. Deshalb werden nun die Mitgliederbeiträge des Business Clubs erhöht.

(Bild: Manuel Winterberger)

Erklärtes Ziel des 1995 gegründeten Business Club des FC Thun ist es, «attraktiven Spitzenfussball als Leistungsausweis einer dynamischen Wirtschaftsregion auch in Zukunft im Berner Oberland zu ermöglichen und den FC Thun dauerhaft in der höheren Schweizer Fussballliga zu halten». Mit Blick auf die Geldprobleme des Vereins – aktuell fehlt dem FC Thun eine Million Franken – hatte der Vorstand des Business Club eine ausserordentliche Hauptversammlung einberufen und beantragt, die Mitgliederbeiträge von heute 5050 Franken pro Saison auf 6500 Franken zu erhöhen.

An der Versammlung am Donnerstag in der Stockhorn-Arena obsiegte aber ein Antrag aus den Reihen der Mitglieder – die Beiträge werden zwar erhöht, aber lediglich schrittweise. Für ihren Logenplatz werden Mitglieder in der nächsten Saison neu 5500 Franken bezahlen, in der Saison 2016/2017 dann 6000 Franken und in der Saison 2017/2018 schliesslich 6500 Franken.

Loge «praktisch ausverkauft»

«Ich nehme das Ergebnis mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Kenntnis», sagt Business-Club-Präsident Markus Bachmann. Aktuell bezahlen 202 Mitglieder (Firmen und Privatpersonen) den Saisonbeitrag von 5050 Franken, zudem haben Business-Club-Mitglieder weitere 128 Plätze zu je 4750 Franken gebucht. Der so für den FC Thun generierte Betrag beläuft sich auf über 1,6 Millionen Franken. Mit den durch den Business Club verkauften Plätzen ist die Loge laut Bachmann «praktisch ausverkauft, das ist ein grosser Erfolg».

Dank des gestrigen Entscheids kann der FC Thun im nächsten Jahr laut Markus Bachmann mit einem «Mehrertrag» seitens des Business Club – bei unveränderter Mitgliederzahl – von rund 150'000 Franken rechnen.

sgt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt