Zum Hauptinhalt springen

Falken-Senioren: Abschied vom Bälliz

Am Donnerstag ist das WIA-Altersheim Falken in den Hohmadpark umgezogen. Das war nötig, weil die Liegenschaft verkauft wurde. Viele bedauern den Wegzug aus dem Thuner Bälliz und den Abschied vom lebhaften Stadtleben.

Am Donnerstag im Thuner Bälliz: Material vom Altersheim Falken wird per Schräglift zum Zügelwagen hinuntergelassen. Das Heim zieht in den Hohmadpark an der Frutigenstrasse um.
Am Donnerstag im Thuner Bälliz: Material vom Altersheim Falken wird per Schräglift zum Zügelwagen hinuntergelassen. Das Heim zieht in den Hohmadpark an der Frutigenstrasse um.
Patric Spahni
Abschied: Weil der Speisesaal des Altersheims Falken wegen Umzug leer geräumt war,  wurden die Bewohner im gleichnamigen Restaurant verpflegt.
Abschied: Weil der Speisesaal des Altersheims Falken wegen Umzug leer geräumt war, wurden die Bewohner im gleichnamigen Restaurant verpflegt.
Patric Spahni
Annemarie Lötscher (64), Leiterin Altersheim Falken.
Annemarie Lötscher (64), Leiterin Altersheim Falken.
Patric Spahni
1 / 6

Knapp 39 Jahre logierten in den einstigen Hotelzimmern des Falken im Thuner Bälliz 28 Bewohner des Altersheimes der Wohnen im Alter AG (WIA). Das ist jetzt vorbei. Nach dem Umzug des Übergangsheimes Hohmadpark von der Frutigenstrasse ins Lädelizentrum Heimberg zügelte gestern Donnerstag das Altersheim Falken in den Hohmadpark.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.