Zum Hauptinhalt springen

Euphorisch ins neue Mokka-Jahr

Mit Nordlichtern, Rocknächten und Urgesteinen: Das Thuner Mokka steigt in die neue Saison – und Pädu Anliker, Betreiber des Kultlokals, zeigt sich auch nach 27 Jahren noch voll motiviert.Thuner

Hier spielt die Musik: Mokka-Chef Pädu Anliker – hier im Backstage-Raum des Clubs.
Hier spielt die Musik: Mokka-Chef Pädu Anliker – hier im Backstage-Raum des Clubs.
Markus Hubacher

«Achtung, Achtung, Euphorie ist angesagt» So beginnt das Vorwort zum neuen Mokka-Programmheft – und so hochgestimmt zeigt sich Pädu Anliker, Betreiber des Thuner Kultlokals, zum Start einer neuen Saison längst nicht immer. Anliker klagte auch schon über schwindendes Interesse an Livemusik oder fehlenden Respekt eines Teils der Besucher. Aber 2013 ist für ihn «irgendwie ein guter Jahrgang». Warum genau? Grund genug, dem Mokka-Chef auf den Zahn zu fühlen. Er äussert sich...

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.