Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Es grenzt an ein Wunder, dass der Stein liegen geblieben ist»

Kontrolliert die Sicherung des Felsbrockens: Feuerwehrkommandant Peter Gilgen.
Schaut zum Felsbrocken hinauf: Bäuerin Cornelia Krähenbühl.
Umgehend informierten sie die Feuerwehr, welche den Felsbrocken sicherten. Am Dienstag soll das weitere Vorgehen beschlossen werden.
1 / 5

Tumult im Stall

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin