Zum Hauptinhalt springen

Erneut ein Ja zum Naturpark

Mit 78 zu 56 Stimmen sagte die Gemeindeversammlung auch im zweiten Anlauf am Montag Ja zum Naturpark Thunersee-Hohgant.

Dies hätte ein Teil des Naturparks Thunersee-Hohgant werden sollen: Blick von der Furgge am Hohgant Richtung Eiger, Mönch und Jungfrau.
Dies hätte ein Teil des Naturparks Thunersee-Hohgant werden sollen: Blick von der Furgge am Hohgant Richtung Eiger, Mönch und Jungfrau.
Bruno Stüdle

«Wenn die Gemeindeversammlung Beatenberg diesmal gegen den Beitritt zum Naturpark stimmt, wie dies der Beatenberger Gemeinderat beantragt, ist Unterseen vom Parkgebiet abgeschnitten, und unser Beitritt fällt von Gesetzes wegen weg», erklärte die zuständige Gemeinderätin Ingrid Hofer den 152 anwesenden Stimmberechtigten am Montag die Ausgangslage. «Aber der Gemeinderat Unterseen ist nach wie vor überzeugt, dass der Naturpark ein gutes Instrument zur Förderung von Innovation und Wertschöpfung in der Region ist und dass wir deshalb das Tor zum Park offen halten sollten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.